Cowdalli, die Zweite

Cowdalli zum zweiten Mal zu besuchen, wer haette das 2008 gedacht. Mit Hilfe des AVG wurde ein Erweiterungsbau der Highschool finanziert, ausserdem hilft unsere Indienpartnerschaft, wenn es um Schulspeise (eine wichtige Voraussetzung, damit viele Eltern ihre Kinder in die Schule schicken), Uniforme, Hefte und zusaetzliche Lehrer geht. Seit ueber 10 Jahren engagieren wir uns in diesem kleinen Dorf mit ca. 10 000 Einwohnern und es auch beim zweiten Mal beeindruckend die vielen kleinen und grossen Gesichter zu sehen.

2009 wurde ein neues Gebaeude eingeweiht, das einzige College in der Umgebung. Vorher mussten die Kinder nach der 10. Klasse in ein weit entferntes (und auch teureres) College in Hanur oder Mysore. Nun stehen zwei Klassenraeume zur Verfuegung, in der bisher aber nur die erste Pre-University-Class ist. 18 Schuelerinnen und Schueler, die spaeter mal Polizist, Lehrer, Ingenieur oder Soldat werden wollen und froh sind, dass sie nicht weit zur Schule fahren muessen. Momentan gibt es nur den Arts-Zweig mit Political Science, History und Sociology. In der zweiten Etage werden gerade zwei Klassenraeume fuer den Commerce-Zweig gebaut, ausserdem einen Raum fuer eine Bibliothek. Gleichzeitig sind auch noch die Toiletten im Bau, alles mit Unterstuetzung aus Deutschland. Es war toll zu sehen, wie die Schule waechst und bis zu welcher Stufe die Kinder und Jugendlichen mittlerweile ausgebildet werden koennen. 2008 haben wir mit der ersten 10. Klasse in Cowdalli geredet und nun konnten wir schon mit der ersten PUC reden, die in zwei Jahren dann bereit fuer Beruf oder Uni sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.