Einkaufen für Indien

So langsam wird es ernst. Ernst mit den noch ausstehenden Hausarbeiten, und ernst mit den Vorbereitungen auf meine Indienreise. Am 30. Dez um 10.15 Uhr geht mein Flieger Richtung Chennai, wo es am 31. Dezember morgens weiter geht nach Kochi. Links seht ihr eine kleine ungenauere Übersicht über den Reiseverlauf: Die Wege führen Olga und mich von der Westküste an die Ostküste und vom Süden in den Norden. Abflug aus Delhi 31. Januar, soviel steht schon fest. Über alles weiteren Stationen hoffe ich euch in meinem Blog ab und an auf dem Laufenden zu halten, so das indische Internet und meine Zeit es will.

Die grünen Blasen (oder Pfeile oder Bälle) stehen für die Stationen, welche wir auf jeden Fall eingeplant haben. Nur täuscht die Karte: Von Bangalore bis Kalkutta werden wir nicht fahren, sondern fliegen. Dann geht es von dort aus den Ganges hoch bis Delhi, das wir jedoch wieder in Richtung Wüste verlassen. Insgesamt sind es (auch ohne die Strecke mit dem Flugzeug) einige tausend Kilometer, die wir meist per Zug, aber auch per Bus zurücklegen.

Glücklicherweise musste ich als Impfung nur nochmals Thyphoral gegen Typhus einnehmen, der Rest der Impfungen (Tollwut, Hepatitis etc.) ist noch von meiner letzten Reise aktuell. Aber einige Sachen musste oder muss ich noch einkaufen, hier also meine kleine indische Einkaufsliste:

– Moskitonetz (da Altes unauffindbar)
– Sandalen (da Alte unauffindbar)
– Rucksack (60 l)
– Isomatte
– Schlafsack, wobei ein Herbergsschlafsack diesmal wohl nicht ausreicht, weil es im Norden doch arg kühl werden kann
– ein universell einsetzbares (im Zug ohne Fenster, im Bus ohne Fenster, im Norden ohne Wärme) Fleece
– Jeans oder/und Leinenhose
– und den wirklich nötigen hygienischen Kram, den man vier Wochen lang braucht

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.